Theater hinterm Scheuerntor
Theater hinterm Scheuerntor

Schneeweißchen und Rosenrot

Wolfgang Kammer: Spiel, Figuren und Ausstattung, Inszenierung

Wie viele Psychologen, Psychotherapeuten und Pädagogen ist auch der Figurenspieler Wolfgang Kammer zutiefst davon überzeugt, dass Märchen Kindern in der Tiefe gut tun, ihnen dabei helfen können, innere Konflikte und Ängste zu begreifen und diese dann loszulassen. Im Mittelpunkt seines nächsten Märchenstücks stehen zwei Mädchen, nämlich Schneeweißchen und Rosenrot. Überaus tüchtig und sympathisch sind sie, aber vielleicht leben sie doch noch etwas zu sehr in einer Idylle. Dann bricht Fremdes und Wildes in diese heile Welt, ein Bär nämlich, der im Winter Unterschlupf bei der Familie sucht und mit dem Schneeweißchen und Rosenrot ihren Spaß treiben. Als der Frühling kommt, muss er aber wieder hinaus und seine Schätze vor dem bösen Zwerg beschützen, und jetzt kommen die Mädchen auch mit der dunklen Seite der Welt in Kontakt…Im April geht dieses Stück dann auf Tournee nach Rumänien, dem europäischen Land mit den meisten Bären. 

Druckversion | Sitemap
© Theater hinterm Scheuerntor e.V.